Die Mikropulverisierung von Algen

Eine revolutionäre Entdeckung

1966 erfindet André BOUCLET ein einzigartiges und revolutionäres Verfahren: die Mikropulverisierung von Algen.Bei diesem exklusiven und innovativen Verfahren wird die Membrane der Algenzelle aufgebrochen, und der Inhalt, d.h. die geschützten Nährstoffe, freigesetzt. Das extrem feine, daraus gewonnenen Algenpulver (nur wenige Zehntel Mikron) begünstigt das Eindringen und die Aufnahme in der Haut bei warmen Bädern oder Packungen mit mikropulverisierten Algen.

Im selben Jahr folgt die Anmeldung eines medizinischen Patents für die Kombination 3er mikropulverisierter Algen, deren aktive Moleküle beachtliche therapeutische und kosmetische Kräfte zeigen. Ausgewählt wurden die Algen wegen ihres hohen Gehaltes an Mineralien: Laminaria, Fucus (Braunalgen mit hohem Gehalt an Zink, Kupfer und Magnesium) und Lithothamnium (Rotalge mit natürlich hohem Gehalt an Kalzium, Magnesium, Mangan, Eisen und Jod).

Seit diesem Zeitpunkt haben zahlreiche wissenschaftliche Studien die ausgezeichneten Eigenschaften unserer mikropulverisierten Algen bewiesen. Die von André BOUCLET 1966 ausgearbeitete Zusammensetzung und das Herstellungsverfahren der mikropulverisierten THALGO Algen fließen noch heute unverändert in unsere Produktentwicklung ein.